Angebote zu "Tourists" (10.522 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Mail for You
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Mail for You ist ein Kursbuch, das in die englische Handelskorrespondenz einführt. Ziel des Kurses ist es, die Lernenden in die Lage zu verSetzen, einfache Briefe aus den Bereichen Anfrage, Angebot, Bestellung, Auftragsbestätigung und Beschwerde im verständlichen und korrekten Business English zu entwerfen. Jedes Kapitel beginnt mit einem einführenden Lesebeispiel, das anschließend inhaltlich bearbeitet wird. Neue Inhalte werden in kleinen Schritten entfaltet. Dabei werden insbesondere im Geschäftsverkehr gebräuchliche Vokabeln sowie verständliche und für eigene Korrespondenzen leicht modifi zierbare Redewendungen eingeführt. Wichtige Grammatikregeln werden detailliert erläutert. Ihre Anwendungen werden in besonderen Übungen gefestigt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Der Tourist
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Serienkiller geht um, hinterlässt keine Spuren, lässt kein Muster erkennen - bis zum Showdown in Venedig. Er ist der perfekte Serienmörder, frei von Empathie und Reue, ein Meister der Tarnung, der seine Opfer zufällig auswählt und nie zweimal am selben Ort zuschlägt, daher sein Name: der Tourist. Doch selbst der kaltblütigste Killer begeht Fehler - ausgerechnet in Venedig. Die verwinkelten Gassen und Kanäle werden ihm zur Falle, als er einer dubiosen Bande in die Quere kommt, die ihn als tödliche Waffe benutzen will. Auch der ehemalige Leiter der Mordkommission, Pietro Sambo, hat einen Fehler gemacht - gebrochen lebt er am Rande der Gesellschaft. Unverhofft bietet sich ihm eine letzte Chance. Carlotto treibt sein Spiel mit den Genres bis an die Grenzen. Sein Thriller bietet keine erzählerischen Gewissheiten mehr, außer jener, das Adrenalin hochzujagen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
No Tourists
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Tourist
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Der Bruce Chatwin der Charterflug-Ära.´´ Elle Berufswunsch: Tourist! Schon als Kind ist Julien Blanc-Gras fasziniert von Karten und schläft lieber mit einem aufblasbaren Globus ein als mit einem Kuscheltier. Seither ist er seinem erklärten Ziel, jedes Land der Welt zu bereisen, ein beachtliches Stück näher gekommen. Bei einer Lebenszeit von 30 000 Tagen, so hat er sich ausgerechnet, bleiben ihm durchschnittlich fünf Monate für jedes Land. Nun gut, einige Länder lassen sich vielleicht auch schneller erledigen - Luxemburg etwa erklärt der Autor nach einem kurzen Tankstopp bereits für abgehakt... Wie wird man für einen Bollywood-Film gecastet? Was kann in der marokkanischen Wüste noch mehr nerven als ein Heuschreckenschwarm? Wovon ernährt sich der Buddha Boy? Wie übersteht man Affenattacken in Indien, Schlammbäder in kolumbianischen Vulkanen, Karaokewettbewerbe auf dem Jangtsekiang? Der reiseverrückte Autor liefert nicht nur die Antworten auf diese und viele weitere Fragen; er stellt sich auch unbequemen Wahrheiten, denen er mit einer gehörigen Prise schwarzen Humors und politischer Unkorrektheit begegnet, wo es ihm notwendig erscheint. Mit selbsternannten Weltverbesserern hat der Autor genauso wenig gemein wie mit ehrgeizigen Abenteurern, und durch sein kurzweiliges Buch beweist er, dass es für die Entdeckung der Welt nicht viel mehr braucht als Höflichkeit, Neugier und Offenheit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Touristen sind immer die anderen
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Als hätte der Mensch das Nomadentum nicht längst überwunden, muss er jedes Jahr mindestens eine Reise unternehmen, auch wenn er sich daheim viel wohler fühlt. Dirk Schümer, Kulturkorrespondent und erfahrener Reisender, hat sich als teilnehmender Beobachter intensiv mit den Eigenarten des ´´Homo Touristicus´´ beschäftigt. Er beobachtet unsere Verrenkungen, wenn wir das Gepäck im Flugzeug verstauen, erklärt Hoteliers, wie ein Badezimmer aussehen soll, und hat für uns schon einmal Lammhirn und einen Schnaps mit dem Namen ´´Schwarzer Tod´´ vorgekostet. Und wer noch nicht weiß, wohin die Reise gehen soll, kann sich mit dieser Reportage auf dem heimischen Sofa entspannen. Denn nicht nur Reisen, auch Lesen bildet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
The Tourist
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der unauffällige Amerikaner Frank (Johnny Depp) reist durch Europa, um eine unglückliche Liebe zu vergessen und trifft im Zug von Paris nach Venedig die atemberaubend schöne Elise (Angelina Jolie). Als sie auch in Venedig seine Nähe sucht, fühlt Frank sich mehr als geschmeichelt. Aber die geheimnisvolle Unbekannte hat seinen Weg nicht zufällig gekreuzt. Nach einer gemeinsamen Nacht verschwindet sie und Frank findet sich plötzlich in einem halsbrecherischen Abenteuer wieder, in dem er gleichzeitig von russischen Killern und einer mit allen Mitteln agierenden Polizei gejagt wird. Frank muss unbedingt herausfinden, in wessen gefährliches Spiel er geraten ist. Und der Schlüssel dazu ist Elise.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
American Notes
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

American Notes for General Circulation is a travelogue by Charles Dickens detailing his trip to North America from January to June 1842. While there he acted as a critical observer of North American society, almost as if returning a status report on their progress. This can be compared to the style of his Pictures from Italy written four years later, where he wrote far more like a tourist. His American journey was also an inspiration for his novel Martin Chuzzlewit. Having arrived in Boston, he visited Lowell, New York, and Philadelphia, and travelled as far south as Richmond, as far west as St. Louis and as far north as Quebec. The American city he liked best was Boston - ´´the air was so clear, the houses were so bright and gay. [...] The city is a beautiful one, and cannot fail, I should imagine, to impress all strangers very favourably.´´ Further, it was close to the Perkins Institution and Massachusetts Asylum for the Blind where Dickens encountered Laura Bridgman, who impressed him greatly.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.07.2019
Zum Angebot
American Notes
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

American Notes for General Circulation is a travelogue by Charles Dickens detailing his trip to North America from January to June 1842. While there he acted as a critical observer of North American society, almost as if returning a status report on their progress. This can be compared to the style of his Pictures from Italy written four years later, where he wrote far more like a tourist. His American journey was also an inspiration for his novel Martin Chuzzlewit. Having arrived in Boston, he visited Lowell, New York, and Philadelphia, and travelled as far south as Richmond, as far west as St. Louis and as far north as Quebec. The American city he liked best was Boston - ´´the air was so clear, the houses were so bright and gay. [...] The city is a beautiful one, and cannot fail, I should imagine, to impress all strangers very favourably.´´ Further, it was close to the Perkins Institution and Massachusetts Asylum for the Blind where Dickens encountered Laura Bridgman, who impressed him greatly.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.07.2019
Zum Angebot
American Notes for General Circulation
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

American Notes for General Circulation is a travelogue by Charles Dickens detailing his trip to North America from January to June 1842. While there he acted as a critical observer of North American society, almost as if returning a status report on their progress. This can be compared to the style of his Pictures from Italy written four years later, where he wrote far more like a tourist. His American journey was also an inspiration for his novel Martin Chuzzlewit. Having arrived in Boston, he visited Lowell, New York, and Philadelphia, and travelled as far south as Richmond, as far west as St. Louis and as far north as Quebec. The American city he liked best was Boston - ´´the air was so clear, the houses were so bright and gay. [...] The city is a beautiful one, and cannot fail, I should imagine, to impress all strangers very favourably.´´ Further, it was close to the Perkins Institution and Massachusetts Asylum for the Blind where Dickens encountered Laura Bridgman, who impressed him greatly.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.07.2019
Zum Angebot