Stöbern Sie durch unsere Angebote (33 Treffer)

American Authorship and Autobiographical Narrat...
80,24 € *
ggf. zzgl. Versand

This book explores the conflicted relationship writers have with their public image, particularly when they have written about their personal lives. DAmore analyzes the autobiographical works of Norman Mailer, John Edgar Wideman, and Dave Eggers in light of theories of authorship, autobiography, and celebrity. Jonathan D Amore is a lecturer in the Department of English at St. Michael s College in Colchester, Vermont, where he teaches courses in writing, life narratives, and American literature.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 14.11.2017
Zum Angebot
The Story of the Pony Express
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

An account of the most remarkable mail service ever in existence, and its place in history. The Pony Express was the first rapid transit and the first fast mail line across the North American continent from the Missouri River to the Pacific Coast. It was a system by means of which messages were carried swiftly on horseback across the plains and deserts, and over the mountains of the far West. It brought the Atlantic coast and the rapidly developing state of California ten days nearer to each other. The Pony Express had only a brief existence, from April 1860 to October 1861, when it was supplanted by the trans-continental telegraph. Yet it was of the greatest importance in binding the East and West together at a time when overland travel was slow and cumbersome, and when a great national crisis made the rapid communication of news between these sections an imperative necessity. The Pony Express marked the highest development in overland travel prior to the coming of the Pacific railroad, which it preceded by nine years. In fact, it proved the feasibility of a transcontinental road and demonstrated that such a line could be built and operated continuously the year around - a feat that had always been regarded as impossible. The operation of the Pony Express was a supreme achievement of physical endurance on the part of man and his ever faithful companion, the horse. The history of this organization should be a lasting monument to the physical sacrifice of man and beast in an effort to accomplish something worthwhile. Its history should be an enduring tribute to American courage and American organizing genius.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
The Territory Around Us - Collected Literary an...
10,69 € *
ggf. zzgl. Versand

In his literary journalism, critic, novelist, and memoirist Robert J. Begiebing offers readers a rare view of American authors at transformative moments in their careers. Historian Laurel Thatcher Ulrich, poets Sydney Lea and Wesley McNair, and novelists Merle Drown and Norman Mailer are among the authors profiled and reviewed. And readers will discover connections between the literary and the political essays. Begiebings provocative political commentary addresses issues as significant to us today as they were at the time of original periodical publication: the nature of American conservatism, the political economy of our budgetary priorities, and the looming global ecological crisis.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
The 4th Industrial Revolution - Responding to t...
29,74 € *
ggf. zzgl. Versand

This book helps decision makers grasp the importance, and applicability to business, of the new technologies and extended connectivity of systems that underlie what is becoming known as the Fourth Industrial Revolution: technologies and systems such as artificial intelligence, machine learning, 3D printing, the internet of things, virtual and augmented reality, big data and mobile networks. The WEF, OECD and UN all agree that humanity is on the cusp of the Fourth Industrial Revolution. As intelligent systems become integrated into every aspect of our lives this revolution will induce cultural and societal change of a magnitude hitherto unforeseen. These technologies challenge the values, customer experience and business propositions that have been the mainstay of almost every business and organization in existence. By redefining and encapsulating new value structures with emerging intelligent technologies, new innovative models are being created, and brought to market. Understanding the potential and impact of these changes will be a fundamental leadership requirement over the coming years. Skilton and Hovsepian provide decision makers with practical, independent and authoritative guidance to help them prepare for the changes we are all likely to witness due to the rapid convergence of technological advances. In short, bite-sized, nuggets, with frameworks supported by a deep set of practical and up-to-the-minute case studies, they shine light on the new business models and enterprise architectures emerging as businesses seek to build strategies to thrive within this brave new world. Mark Skilton is Professor of Practice in Information Systems Management at Warwick Business School. He has over 30 years experience in business technology consulting in over 20 countries and cross-industries specializing in digital strategy and advanced technology innovation, design and adoption. He is the author of two books, including the Digital Enterprise and Digital Ecosystem Architecture. He is a frequent speaker in the international media, and has contributed to publications including the FT, WSJ, NYT, WSJ, Washington Post, Bloomberg, Reuters, AP, Mail, Forbes, NewScientist, Nature, Scientific American, and channels including BBC, Sky, ITV and Al Jazeera. His research and advisory work includes CxO practices for digitization, productivity, cyber, Internet of Things and Automated Intelligence. Felix Hovsepian is a consulting CTO with academic research interests in mathematics and systems engineering. His PhD in Computer Science focused on Artificial Intelligence and he spent over four years undertaking research in AI and Automated Reasoning, followed by a decade-long academic career as professor of informatics at Western International University. He has designed and built enterprise-level imaging systems for multi-national engineering companies, x-ray imaging systems for dentists, a fingerprint recognition system and various eLearning systems.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 05.12.2017
Zum Angebot
W. C. Fields from Burlesque and Vaudeville to B...
74,89 € *
ggf. zzgl. Versand

W. C. Fields was a virtuoso comedian, often called a comic genius, legendary iconoclast, and Great Man, who brought so much laughter to millions while enduring so much anguish. This book explores his little-known, long stage career from 1898 to 1930, which had a major influence on his comedy and screen presence. Arthur Frank Wertheim has written several books on twentieth-century American culture, including Vaudeville Wars , The New York Little Renaissance , and Radio Comedy . He has co-edited three volumes: The Papers of Will Rogers and edited Will Rogers at the Ziegfeld Follies and American Popular Culture . A former American history professor at the University of Southern California, USA, as well as visiting professor at the University of California, Los Angeles, USA, his awards range from a Fulbright grant to teach at the University of Indonesia to a fellowship on biography at The Norman Mailer Center, USA.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 14.11.2017
Zum Angebot
2014 HCPCS Level II Standard Edition
61,87 € *
ggf. zzgl. Versand

Elsevier and the American Medical Association have partnered to co-publish this HCPCS Level II reference by Carol J. Buck! For quick, accurate, and efficient coding, choose 2014 HCPCS Level II, Standard Edition ! In an easy-to-use format, this practical reference presents the latest HCPCS codes to help you comply with coding regulations, confidently locate specific codes, manage supply reimbursement, report patient data, and more. At-a-glance code listings highlight all new, revised, reinstated, and deleted codes for 2014. Color-coded Table of Drugs makes it easy to find specific drug information. Drug code annotations identify brand-name drugs as well as drugs that appear on the National Drug Class (NDC) directory and other FDA approved drugs. Special coverage information provides alerts when codes have specific coverage instructions, are not covered or valid by Medicare, or may be paid at the carriers discretion. Jurisdiction information shows the appropriate contractor to be billed for suppliers submitting claims to Medicare contractors, Part B carriers, and Medicare Administrative Contractors submitting for DMEPOS services provided. Codingupdates.com companion website includes HCPCS updates and corrections, and provides the opportunity to sign up for automatic e-mail notifications. UPDATED codes help you maintain compliance with current Healthcare Common Procedure Coding System (HCPCS) standards.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Bluthunde
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Verschwörung ist für uns Amerikaner neu - Neu in dem Sinne, daß wir gerade dabei sind, sie für uns zu entdecken. Don DeLillo Die Leiche eines Mannes in Frauenkleidern wird in einem verlassenen Teil Manhattans gefunden. Das Opfer hatte versucht, die einzige noch existierende Kopie eines Films zu verkaufen - eines Films pornographischer Natur, gedreht im Führerbunker während der letzten Tage des Dritten Reichs. Der Film ist verschwunden. An der plötzlich einsetzenden und intensiven Suche beteiligen sich die verschiedenen potentiellen Käufer: ein einflußreicher Senator, ein Kunsthändler, ein pensionierter CIA- Agent, eine Journalistin, die für das radikale Blatt Bluthunde arbeitet, die Mafia, ein junger Sammler von Schund, ein desillusionierter Doppelagent. Was zunächst wie ein herkömmlicher Thriller erscheint, wird von DeLillo in diesem frühen Roman in ein vielschichtiges Kunstwerk verwandelt. Running Dog, Don DeLillos frühes Kultbuch - jetzt endlich in deutscher Übersetzung. Don DeLillo wurde am 20. November 1936 in der New Yorker Bronx geboren. Seine Familie war italienisch katholisch und zuhause herrschte ein sprachlicher Mix aus Englisch und Italienisch. In seiner Kindheit und Jugend interessierte sich DeLillo wenig für Bücher, spielte stattdessen draußen auf der Straße. Erst als Teenager begann er zu lesen, als er bei einem Ferienjob als Parkwächter die Wartezeit überbrücken musste. Eigener Aussage zufolge prägte sich diese Leidenschaft besonders in seinen 20ern und frühen 30ern aus - mit Romanen von James Joyce, William Faulkner, Flannery OConnor und Ernest Hemingway. In dieser Zeit begann er auch selbst zu schreiben. Nach dem Abschluss der Cardinal Hayes High School 1954 begann er ein Studium an der Fordham University, das er 1985 mit einem Bachelor in Communication Arts beendete. Ursprünglich wollte er in die Verlagsbranche, fand jedoch keinen Job und arbeitete bis 1964 als Werbetexter in der renommierten Agentur Ogilvy & Mather. 1978 bekam DeLillo das Guggenheim Stipendium und finanzierte damit eine Reise durch den Mittleren Osten. Später ließ er sich in Griechenland nieder, wo er an den Romanen Amazonas und Die Namen arbeitete. DeLillo lebt in Bronxville, New York. WerkDon DeLillos Werk gehört gleichzeitig zur Moderne und Postmoderne. Einfluss auf sein Schaffen hatten neben Literatur Jazzmusik, namentlich Coltrane, Miles Davies u.a., sowie das Kino der Nachkriegszeit, hier u.a. Michelangelo Antonioni, Jean-Luc Godard und François Truffaut, Francis Ford Coppola und Martin Scorsese.In seinen Romanen behandelt DeLillo Themen wie Sport, Kriege, Politik, Wirtschaft, Terrorismus oder Massenmedien. 1964 veröffentlichte der Autor seine erste Kurzgeschichte - The River Jordan - und begann danach die Arbeit an seiner ersten Novelle Americana. Zwischen 1971 und 1978 sind insgesamt sechs Romane erschienen. Später bemerkte DeLillo, dass er möglicherweise in dieser Zeit bessere Werke verfasst hätte, wenn er bedachtsamer vorgegangen wäre und sich nicht so schnell in jedes neue Buch gestürzt hätte. Größere Berühmtheit (und kommerziellen Erfolg) erlangte DeLillo mit dem 1985 veröffentlichten Roman Weisses Rauschen. Auch der Nachfolger Libra wurde zu einem internationalen Bestseller. Die Kurzgeschichtensammlung Der Engel Esmeralda wählte die New York Times auf ihre Liste der »100 Notable Books of 2011«. Don DeLillos Romane wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und zwei Mal für den Pulitzerpreis nominiert. 2004 hat das Harry Ransom Humanities Research Center der University of Texas in Austin Don Delillos Aufzeichnungen zur Verwaltung erworben. 2012 wurde der Roman Cosmopolis mit Robert Pattinson in der Hauptrolle verfilmt. Auszeichnungen2015 National Book Award2014 Norman Mailer Prize für das Gesamtwerk2013 Library of Congress Prize for American Fiction 2012 PEN/Faulkner Award for Fiction für Der Engel Esmeralda2012 Carl Sandburg Literary Award2010 St. Louis Literary Award2010 PEN/Saul Bellow Award for Achievement in American Fiction2009 Common Wealth Award of Distinguished Service for achievements in literature2007 New York Times Notable Book of the Year (Fiction and Poetry) für Falling Man2007 Booklist Top of the List: A Best of Editors Choice für Falling Man2007 Nominee for Man Booker International Prize2006New York Times: Best Work of American Fiction of the Last 25 Years (Runner-Up) für Underworld2000 William Dean Howells Medal für Unterwelt2000 »Riccardo Bacchelli« International Award für Unterwelt1999Jerusalem

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Libra - Roman
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Neuauflage eines Klassikers der amerikanischen Gegenwartsliteratur Vor 50 Jahren, am 22. November 1963, wurde der amerikanische Präsident John F. Kennedy in Dallas ermordet. Fiktion und Wirklichkeit verschmelzen nahtlos, wenn Don DeLillo das Leben des Todesschützen Lee Harvey Oswald darstellt und die Ereignisse und Machenschaften schildert, die zu Kennedys Ermordung führten. Don DeLillo entwirft in Libra ein Bild von der Schattenseite Amerikas. Die Bilder sind unvergesslich: Die Limousine John F. Kennedys am 22. November 1963 in Dallas, der aus dem Hinterhalt tödlich getroffene Präsident, die Verzweiflung der First Lady. Don DeLillo geht den Entwicklungen nach, die dazu geführt haben, dass der mächtigste Mann der Welt, der Präsident mit dem großen Charisma, Opfer eines Underdogs, eines Mannes von der Schattenseite Amerikas wurde. Lee Harvey Oswald, der eine unglückliche Kindheit hatte, ging im Anschluss an seine Zeit bei den Marines für einige Jahre in die Sowjetunion. Nach seiner Rückkehr in die USA gerät er, enttäuscht vom Marxismus, unter den Einfluss von Leuten, die von der Paranoia des kalten Krieges geprägt sind. Im Zeichen der Waage - Libra - geboren, ist Lee Harvey Oswald leicht beeinflussbar und ein Mann der Widersprüche. Er lässt sich dafür gewinnen, eine heikle Aufgabe zu übernehmen. Kennedy soll mit einem fingierten Attentat ein Denkzettel verpasst werden. Sieben Sekunden entscheiden bei Oswald darüber, wohin die Waage sich neigt. Don DeLillo wurde am 20. November 1936 in der New Yorker Bronx geboren. Seine Familie war italienisch katholisch und zuhause herrschte ein sprachlicher Mix aus Englisch und Italienisch. In seiner Kindheit und Jugend interessierte sich DeLillo wenig für Bücher, spielte stattdessen draußen auf der Straße. Erst als Teenager begann er zu lesen, als er bei einem Ferienjob als Parkwächter die Wartezeit überbrücken musste. Eigener Aussage zufolge prägte sich diese Leidenschaft besonders in seinen 20ern und frühen 30ern aus - mit Romanen von James Joyce, William Faulkner, Flannery OConnor und Ernest Hemingway. In dieser Zeit begann er auch selbst zu schreiben. Nach dem Abschluss der Cardinal Hayes High School 1954 begann er ein Studium an der Fordham University, das er 1985 mit einem Bachelor in Communication Arts beendete. Ursprünglich wollte er in die Verlagsbranche, fand jedoch keinen Job und arbeitete bis 1964 als Werbetexter in der renommierten Agentur Ogilvy & Mather. 1978 bekam DeLillo das Guggenheim Stipendium und finanzierte damit eine Reise durch den Mittleren Osten. Später ließ er sich in Griechenland nieder, wo er an den Romanen Amazonas und Die Namen arbeitete. DeLillo lebt in Bronxville, New York. WerkDon DeLillos Werk gehört gleichzeitig zur Moderne und Postmoderne. Einfluss auf sein Schaffen hatten neben Literatur Jazzmusik, namentlich Coltrane, Miles Davies u.a., sowie das Kino der Nachkriegszeit, hier u.a. Michelangelo Antonioni, Jean-Luc Godard und François Truffaut, Francis Ford Coppola und Martin Scorsese.In seinen Romanen behandelt DeLillo Themen wie Sport, Kriege, Politik, Wirtschaft, Terrorismus oder Massenmedien. 1964 veröffentlichte der Autor seine erste Kurzgeschichte - The River Jordan - und begann danach die Arbeit an seiner ersten Novelle Americana. Zwischen 1971 und 1978 sind insgesamt sechs Romane erschienen. Später bemerkte DeLillo, dass er möglicherweise in dieser Zeit bessere Werke verfasst hätte, wenn er bedachtsamer vorgegangen wäre und sich nicht so schnell in jedes neue Buch gestürzt hätte. Größere Berühmtheit (und kommerziellen Erfolg) erlangte DeLillo mit dem 1985 veröffentlichten Roman Weisses Rauschen. Auch der Nachfolger Libra wurde zu einem internationalen Bestseller. Die Kurzgeschichtensammlung Der Engel Esmeralda wählte die New York Times auf ihre Liste der »100 Notable Books of 2011«. Don DeLillos Romane wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und zwei Mal für den Pulitzerpreis nominiert. 2004 hat das Harry Ransom Humanities Research Center der University of Texas in Austin Don Delillos Aufzeichnungen zur Verwaltung erworben. 2012 wurde der Roman Cosmopolis mit Robert Pattinson in der Hauptrolle verfilmt. Auszeichnungen2015 National Book Award2014 Norman Mailer Prize für das Gesamtwerk2013 Library of Congress Prize for American Fiction 2012 PEN/Faulkner Award for Fiction für Der Engel Esmeralda2012 Carl Sandburg Literary Award2010 St. Louis Literary Award2010 PEN/Saul Bellow Award for Achievement in American Fiction2009 Common

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Gott der Träume - Ein Theaterstück
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

»DeLillos brillanter Dreiakter ist eine philosophische Romanze, eine Metapher für Liebe und Tod.« Harpers In dichten und bewegenden Dialogen wirft Don DeLillos Stück die Frage auf, was das Ende des Lebens für Menschen unserer Zeit bedeutet. Gott der Träume ist das dritte Theaterstück des großen Romanciers, den es immer wieder gereizt hat, fürs Theater zu schreiben. Alex war Landart-Künstler. Fasziniert von der Wüste und ihrer Vegetation lebte er im Südwesten der USA. Doch nun, nach zwei Schlaganfällen, ist der alte Mann ohne Bewusstsein und wird künstlich ernährt. Bei ihm sind Lia, seine vierte und viel jüngere Frau, die ihn hingebungsvoll pflegt, Toinette, seine zweite Frau, und Sean, der Sohn aus der ersten Ehe. Sie alle sind ihm durch ihr Leben tief verbunden - Lia voll bewundernder Liebe, Sean voller Enttäuschung über einen Vater, der sich nicht um ihn gekümmert hat, und Toinette voll Bitterkeit nach einer gescheiterten Ehe. Die Gespräche drehen sich um ihre Beziehung zu Alex, der im Wachkoma bewegungslos im Hintergrund sitzt. Vor allem aber um die Frage, wann und wie das Leben zu Ende gehen sollte. Sie ringen, mit wechselnden Positionen, um die Entscheidung, ob das Leiden beendet werden soll oder ob Alex das Recht hat auf seinen eigenen Tod. Unter dem Titel Love-Lies-Bleeding wurde das Stück im April 2006 im Steppenwolf Theatre in Chicago uraufgeführt. Don DeLillo wurde am 20. November 1936 in der New Yorker Bronx geboren. Seine Familie war italienisch katholisch und zuhause herrschte ein sprachlicher Mix aus Englisch und Italienisch. In seiner Kindheit und Jugend interessierte sich DeLillo wenig für Bücher, spielte stattdessen draußen auf der Straße. Erst als Teenager begann er zu lesen, als er bei einem Ferienjob als Parkwächter die Wartezeit überbrücken musste. Eigener Aussage zufolge prägte sich diese Leidenschaft besonders in seinen 20ern und frühen 30ern aus - mit Romanen von James Joyce, William Faulkner, Flannery OConnor und Ernest Hemingway. In dieser Zeit begann er auch selbst zu schreiben. Nach dem Abschluss der Cardinal Hayes High School 1954 begann er ein Studium an der Fordham University, das er 1985 mit einem Bachelor in Communication Arts beendete. Ursprünglich wollte er in die Verlagsbranche, fand jedoch keinen Job und arbeitete bis 1964 als Werbetexter in der renommierten Agentur Ogilvy & Mather. 1978 bekam DeLillo das Guggenheim Stipendium und finanzierte damit eine Reise durch den Mittleren Osten. Später ließ er sich in Griechenland nieder, wo er an den Romanen Amazonas und Die Namen arbeitete. DeLillo lebt in Bronxville, New York. WerkDon DeLillos Werk gehört gleichzeitig zur Moderne und Postmoderne. Einfluss auf sein Schaffen hatten neben Literatur Jazzmusik, namentlich Coltrane, Miles Davies u.a., sowie das Kino der Nachkriegszeit, hier u.a. Michelangelo Antonioni, Jean-Luc Godard und François Truffaut, Francis Ford Coppola und Martin Scorsese.In seinen Romanen behandelt DeLillo Themen wie Sport, Kriege, Politik, Wirtschaft, Terrorismus oder Massenmedien. 1964 veröffentlichte der Autor seine erste Kurzgeschichte - The River Jordan - und begann danach die Arbeit an seiner ersten Novelle Americana. Zwischen 1971 und 1978 sind insgesamt sechs Romane erschienen. Später bemerkte DeLillo, dass er möglicherweise in dieser Zeit bessere Werke verfasst hätte, wenn er bedachtsamer vorgegangen wäre und sich nicht so schnell in jedes neue Buch gestürzt hätte. Größere Berühmtheit (und kommerziellen Erfolg) erlangte DeLillo mit dem 1985 veröffentlichten Roman Weisses Rauschen. Auch der Nachfolger Libra wurde zu einem internationalen Bestseller. Die Kurzgeschichtensammlung Der Engel Esmeralda wählte die New York Times auf ihre Liste der »100 Notable Books of 2011«. Don DeLillos Romane wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und zwei Mal für den Pulitzerpreis nominiert. 2004 hat das Harry Ransom Humanities Research Center der University of Texas in Austin Don Delillos Aufzeichnungen zur Verwaltung erworben. 2012 wurde der Roman Cosmopolis mit Robert Pattinson in der Hauptrolle verfilmt. Auszeichnungen2015 National Book Award2014 Norman Mailer Prize für das Gesamtwerk2013 Library of Congress Prize for American Fiction 2012 PEN/Faulkner Award for Fiction für Der Engel Esmeralda2012 Carl Sandburg Literary Award2010 St. Louis Literary Award2010 PEN/Saul Bellow Award for Achievement in American Fiction2009 Common Wealth Award of Distinguished Service for achievements in literature2007 New York Times

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Körperzeit - Roman
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Unterwelt, dem großen politischen Roman, hat Don DeLillo in Körperzeit die intimsten und elementarsten zwischenmenschlichen Regungen genau beobachtet und unter die Haut gehend dargestellt. Ein neues Meisterwerk des großen amerikanischen Autors. Ein Mann und eine Frau, der Filmregisseur Rey und die Konzeptkünstlerin Lauren, sitzen sich beim Frühstück in einem Haus gegenüber. Jede alltägliche Bemerkung, jede kleine Bewegung wird registriert. Es ist der Terror eines normalen Tages, der Wahnsinn der Routine. An diese Routine, aber auch an die Nähe und die Entfremdung erinnert sich Lauren, nachdem ihr Mann sich umgebracht hat. Immer wieder hört sie ihre gemeinsamen, auf Band aufgenommenen Gespräche ab, die Protokolle dieser verstörenden Liebe. Ihre Einsamkeit teilt sie nun mit dem geheimnisvollen Mr. Tuttle, einem irren kleinen Mann, den sie schon vor Reys Tod durch das Haus hat geistern hören. Er wird zum Spiegel und zum Echo ihrer Gespräche und ihres Lebens mit Rey. it erbarmungsloser Selbstdisziplin entwickelt Lauren die Choreografie eines Stücks, in das ihre Erinnerungen und die Gespräche mit den beiden Männern, ihre tiefe Einsamkeit eingehen. Allein stellt sie auf der Bühne in Körperzeit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in verschiedenen stummen Rollen dar und wächst bei der Aufführung über ihre Erfahrungen hinaus. Körperzeit ist ein stilistisch prägnanter und intensiver Roman, der Don DeLillo von einer völlig neuen Seite zeigt. Don DeLillo wurde am 20. November 1936 in der New Yorker Bronx geboren. Seine Familie war italienisch katholisch und zuhause herrschte ein sprachlicher Mix aus Englisch und Italienisch. In seiner Kindheit und Jugend interessierte sich DeLillo wenig für Bücher, spielte stattdessen draußen auf der Straße. Erst als Teenager begann er zu lesen, als er bei einem Ferienjob als Parkwächter die Wartezeit überbrücken musste. Eigener Aussage zufolge prägte sich diese Leidenschaft besonders in seinen 20ern und frühen 30ern aus - mit Romanen von James Joyce, William Faulkner, Flannery OConnor und Ernest Hemingway. In dieser Zeit begann er auch selbst zu schreiben. Nach dem Abschluss der Cardinal Hayes High School 1954 begann er ein Studium an der Fordham University, das er 1985 mit einem Bachelor in Communication Arts beendete. Ursprünglich wollte er in die Verlagsbranche, fand jedoch keinen Job und arbeitete bis 1964 als Werbetexter in der renommierten Agentur Ogilvy & Mather. 1978 bekam DeLillo das Guggenheim Stipendium und finanzierte damit eine Reise durch den Mittleren Osten. Später ließ er sich in Griechenland nieder, wo er an den Romanen Amazonas und Die Namen arbeitete. DeLillo lebt in Bronxville, New York. WerkDon DeLillos Werk gehört gleichzeitig zur Moderne und Postmoderne. Einfluss auf sein Schaffen hatten neben Literatur Jazzmusik, namentlich Coltrane, Miles Davies u.a., sowie das Kino der Nachkriegszeit, hier u.a. Michelangelo Antonioni, Jean-Luc Godard und François Truffaut, Francis Ford Coppola und Martin Scorsese.In seinen Romanen behandelt DeLillo Themen wie Sport, Kriege, Politik, Wirtschaft, Terrorismus oder Massenmedien. 1964 veröffentlichte der Autor seine erste Kurzgeschichte - The River Jordan - und begann danach die Arbeit an seiner ersten Novelle Americana. Zwischen 1971 und 1978 sind insgesamt sechs Romane erschienen. Später bemerkte DeLillo, dass er möglicherweise in dieser Zeit bessere Werke verfasst hätte, wenn er bedachtsamer vorgegangen wäre und sich nicht so schnell in jedes neue Buch gestürzt hätte. Größere Berühmtheit (und kommerziellen Erfolg) erlangte DeLillo mit dem 1985 veröffentlichten Roman Weisses Rauschen. Auch der Nachfolger Libra wurde zu einem internationalen Bestseller. Die Kurzgeschichtensammlung Der Engel Esmeralda wählte die New York Times auf ihre Liste der »100 Notable Books of 2011«. Don DeLillos Romane wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und zwei Mal für den Pulitzerpreis nominiert. 2004 hat das Harry Ransom Humanities Research Center der University of Texas in Austin Don Delillos Aufzeichnungen zur Verwaltung erworben. 2012 wurde der Roman Cosmopolis mit Robert Pattinson in der Hauptrolle verfilmt. Auszeichnungen2015 National Book Award2014 Norman Mailer Prize für das Gesamtwerk2013 Library of Congress Prize for American Fiction 2012 PEN/Faulkner Award for Fiction für Der Engel Esmeralda2012 Carl Sandburg Literary Award2010 St. Louis Literary Award2010 PEN/Saul Bellow Award for Achievement in American Fiction2009 Common Wealth Award

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot